IHK-Umwelt- und Energie-Ausschuss zu Gast

IHK Coburg zu Gast

Besichtigung bei VISTA electronic GmbH in Sonneberg

Der Umwelt- und Energie-Ausschuss der IHK zu Coburg besichtigte Ende Oktober das Unternehmen VISTA electronic GmbH in Sonneberg. Die Firma ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und Spezialist für die manuelle Zerlegung von Elektronikschrott sowie die vorschriftsmäßige Schadstoffentfrachtung. Dieter Scheler, Betriebsleiter bei VISTA, begrüßte alle Ausschussmitglieder und Gäste beim Entsorgungsfach betrieb im Gewerbegebiet Sonneberg/Malmerz. Bei dieser, die Grenzen des Coburger IHK-Bezirks überschreitenden Veranstaltung, freute uns die Teilnahme von Herrn Thomas Kemmerzehl, dem Umweltreferenten der IHK Südthüringen in Suhl, besonders.

Einführung in das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)

Herr Baj (Ausschussvorsitzender) referierte in seinem Vortrag über das ElektroG (Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten). Die Sammlung der Geräte aus privaten Haushalten findet im Regelfall durch die Kommunen statt. Auch der Handel kann – auf freiwilliger Basis – wie bisher Altgeräte zurücknehmen. Neu ist, dass Besitzer von Altgeräten nunmehr verpflichtet sind, die Altgeräte einer vom unsortierten Siedlungsabfall getrennten Erfassung zuzuführen. Die Rückgabe der Geräte aus privaten Haushalten bei den kommunalen Sammelstellen ist kostenfrei.
Öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger stellen die gesammelten Geräte in fünf Gruppen, sortiert nach verschiedenen Kategorien, zur Abholung bereit. Die Hersteller holen diese Altgeräte ab und sind für deren umweltverträgliche Entsorgung verantwortlich. Die Berechnung der Abhol-Logistik obliegt der von den Herstellern gegründeten Stiftung Elektro-Altgeräte-Register (EAR).
Für die Rücknahme und Entsorgung gewerblicher Altgeräte gelten besondere gesetzliche Regelungen. Hersteller und Nutzer können hier jedoch vertraglich festlegen, wem von beiden die Erfüllung dieser gesetzlichen Pflichten obliegt.

Unternehmensbesichtigung

Herr Scheler erläuterte die Entwicklung der Firma und zeigte das Tätigkeitsspektrum des Unternehmens im Bereich „Electronic-Recycling“ auf. Ferner informierte er über die Praktikabilität des ElektroG. Beim anschließenden Rundgang durch die Halle, in der die VISTA-Mitarbeiter den Elektronikschrott recyceln, wurde deutlich, welch große Mengen bundesweit an Elektroschrott anfallen müssen und was passiert, wenn nur Bruchteile davon nicht fachgerecht entsorgt werden. Herr Baj hatte dazu ein eindrückliches Foto, welches ein Kind in China umgeben von Bergen an Elektronikschrott zeigt. Man kann nur an Politik und Unternehmen appellieren, dass der Kampf um die niedrigsten Preise nicht dazu führt, dass fachgerechtes Recycling gegenüber der billigeren, aber nicht umweltfreundlichen Verschiffung des Elektro schrotts an Bedeutung verliert.
Es ist die Aufgabe jedes Einzelnen im unmittelbaren Umfeld für die Problematik zu sensibilisieren und tatkräftig dafür zu werben, dass einem fachgerechteren Recycling auch bei höheren Kosten immer der Vorzug gegenüber der verant- wortungslosen Entsorgung über die zuvor beispielhaft genannten Wege zu geben ist.

Quelle: Unsere Wirtschaft, Wirtschaftsmagazin der IHK zu Coburg, S.30